Orthopädische Schuhzurichtungen.

Ihre vorhandenen Schuhe werden nach ärztlichem Versorgungsvorschlag umgearbeitet.

Rollentechnik Schuherhöhungen Schuhranderhöhungen


Rollentechnik:

Ballen-, Mittelfuß-, Zehen-, Schmetterlings-, Rigidusrollen

Anwendungsbereiche:
Fußwurzelarthrose, Kniebeschwerden, Hallux-valgus,
Hallux rigidus, Spreizfuß und Metatarsalgie.




Schuherhöhungen:

Der Schuh wird unterbaut um unterschiedliche Beinlängen auszugleichen.
Das Material wird dem Schuh angepasst und meist kann die Originalsohle erhalten bleiben.

Anwendungsbereiche:
Beinlängendifferenzen, Hüft-Operationen




Mediale oder laterale Schuhranderhöhung:

Der Schuh wird seitlich unterbaut um die Statik wieder herzustellen. Das Material wird dem Schuh angepasst und meist kann die Originalsohle erhalten bleiben.

Anwendungsbereiche:
mediale oder laterale Gonarthrose, statische Fehlstellungen